Zwiegespräch(Googlelitis)


sinnverfärbende Grenzen der Gier = Grenzen der Gier: Die Energiewende – hart an der Wirklichkeit von …

geburtsquälerei im teich der häuser = Haus mit Teich zu verkaufen – Juli 2019

affenreden vor dem himmel = Das Eröffnete Heiligthum, Zu Heiligmachung der Christen, Oder …

goldenes lächeln der steine = Birma: Nur ein Haar Buddhas hält den Goldenen Felsen – WELT

geteilte unkenntnis = BGH Urteil vom 17.04.2012 – VI ZR 108/11 – Zur Kenntniserlangung …

dominante dummheit = Umgang mit dummen Leuten – wikiHow

träume der wolken = Wolken – Traum-Deutung

bin zu spät für diese welt = Nachträgliche Geburtstagswünsche – verspätet, herzlich & lustig

bin zu spät für den Urknall = Gott und der Urknall – WELT

Eiermaischenkübel = Es wurden keine mit deiner Suchanfrage – eiermaischenkübel – übereinstimmenden Dokumente gefunden.

Hurra! Ich habs geschafft! Google streckt die Glieder…und analysiert

freitagsangstgelaber = finde nichts!
rotenaltertum = Meintest du: rote altertum … weiß nicht!
sonntagsgalaxy = Meintest du: sonntags galaxy … weiß nicht!

sinnvermehrung = Ergebnisse für sinn vermehrung … mag ich nicht!

Tagesschreiberverfassung = Meintest du: tagesschreiber verfassung … weiß nicht!

googel =

Ergebnisse für google
Stattdessen suchen nach: googel … ha,ha,ist verärgert!Man beachte die Korrektur von googel nach google!

Fazit
Google weiß zum Glück nicht alles was ich denke!

berndg42

Werbeanzeigen
Veröffentlicht unter Lyrik | Kommentar hinterlassen

Made in Germany?


Oder ist unsere Wirtschaft von ausländischen Investoren fremdbestimmt?
Spekulation oder Wirklichkeit? Wer hat ehrliche Antworten? An wen soll ich mich wenden, wenn ich wissen möchte, was wirklich abgeht?

Also bin ich verunsichert. Kann man mir deshalb vorwerfen, naiv zu sein? Fragen zu stellen, die nicht gestellt werden sollten, weil sie nur unsere Ruhe und öffentliche Ordnung stören? Wäre es in meiner Situation nicht besser, zu schweigen. Den Mund zu halten und sich einfügen in das System, das ja von der Politik vorgeblich sicher geleitet wird?

Da gibt es Innenminister, die unsere Geschicke leiten. In einigen Ländern Europas sind die sehr aktiv.

Es hat sich eine negative Geisteshaltung im politischen System etabliert, in der Legislative wie in der Exekutive. Nach außen wird der „gesunde Menschenverstand“ propagiert, in Wahrheit aber setzt sich der kranke Naziverstand durch. Er ist dominant und duldet keine Zweifel. Der Hass auf alles Fremde verhindert Dialoge. Die Gesellschaft ist bereits gespalten.

Wenn Deutschland nach den Schrecken des letzten Krieges wieder etwas gut zu machen hatte, dann war die Haltung Merkels während der Flüchtlingsinvasion richtig und notwendig, um von einer Mehrheit der Bevölkerung ausgehend zu zeigen, dass die Menschen in unserem Land sich auf die Tugenden der Nächstenliebe besonnen haben. Trotz des eigennützigen Denkens, das uns der Kapitalismus und die Konsumideologie aufbürden. Eine vielleicht nur emotionale, aber charakterlich positive Leistung, die die vielen Gutmenschen zeigten und zu der sie immer noch in der veröffentlichten Meinung stehen.

Und um im Sinne dieser Haltung zu handeln, müssen sie keinen Amtseid ablegen. Sie machen das freiwillig und nicht deshalb, weil sie sich als Klasse von Herrenmenschen dazu geneigt sehen, gelegentlich Almosen zu verteilen. Sie haben nicht das kranke Selbstbewusstsein einer intoleranten Gruppierung, die sich über alle hilfsbedürftigen Menschen stellt, die von außen zu uns kommen. Diese Leute zeigen sich nur dann freundlich, wenn sie einen Fremden für ihren Eigennutzen „verwenden“ können. Egoisten, auf die man heute leider viel zu oft und fast überall trifft.

Wenn man mal überlegt, wie lange es noch dauern wird, bis auch der letzte Flüchtling ohne Aufenthaltsgenehmigung abgeschoben sein wird, kann man Kosten berechnen. Für die jungen Männer, die hier nur mit einer Duldung in einer teuren Unterkunft rumsitzen und wegen des Risikos des ungesicherten Verbleibs kein Unternehmen bereit ist, ihnen eine Lehrstelle anzubieten, kommt einiges Geld zusammen. Diese sozialen Aufwendungen sollte man in den Vergleich zu bezahlten Leistungen stellen, die sie einbringen würden, wenn sie arbeiten dürften. Längst könnten mehr junge Kräfte mitarbeiten am Bruttosozialprodukt. Der Staat würde viel sparen! Aber das wird durch die neuen Regelungen („Geordnete Rückkehr Gesetz“!?) verhindert.

Die geplanten Aktionen werden noch Jahre andauern. Man sollte eigentlich endlich mal den Haftungsdurchgriff für Politiker durchsetzen. Dann hätten wir vielleicht mehr kompetente Kräfte, die ihre Entscheidungen vernünftiger überdenken. In den Ämtern wären gut bezahlte Spitzenmanager, die tatsächlich für unser Gemeinwohl sorgen würden und nicht nach einer ideologischen Fehlhaltung. Ich muss die Namen der unfähigen Aktivisten hier nicht nennen, denn ihre Fehlentscheidungen der letzten Zeit sollten die Wähler eigentlich ernüchtern. Die Fakten stützen meine These.

Und ja, ich bin frustriert. Seit einiger Zeit versuche ich einen jungen Mann in eine Lehre zu vermitteln. Er ist fleißig, zuverlässig und lernwillig. Hat den Deutschtest B1 gut bestanden und allerdings leider nutzlos den Einbürgerungstest auch schon erfolgreich absolviert. Er kann mit Computern umgehen und ist an Themen aus den Bereichen Technik, Maschinenbau und Elektronik interessiert. Aber er würde auch einem handwerklichen Beruf nachgehen. Es könnte ein WIN/WIN-Erfolg werden, wenn nicht diese unseligen Gesetze aus Berlin in aller Eile verabschiedet worden wären.

Die Politik lässt uns Helfer im Regen stehen! War unser Einsatz für die Integration sinnlos? Was haben wir falsch gemacht?

Und was nützt es unserer Gesellschaft, dem Staat, für dessen Wohl und Ordnung wir uns ebenso nachhaltig verpflichtet fühlen?

Wir leben unseren Einsatz für die Zugewanderten, der aber von oben abgelehnt wird. Mit einem zynischen Grinsen wird unser Unverständnis quittiert, unsere Bereitschaft, sich für die Gesellschaft nützlich zu machen, mit Arroganz ignoriert! Ist das normal?

Wo bleibt der Protest der aufrichtigen Demokraten? Oder müssen wir uns damit abfinden, auf lange Sicht der Willkür von Leuten ausgesetzt zu sein, die nach dem Vorbild von China unseren Alltag bestimmen wollen?

Ein System von elitären Herrschern und der breiten Masse von Dienern könnte bei diesen fehlgeleiteten Illuminaten vielleicht in den Köpfen sein. „Der gesunde Menschenverstand“ lässt keine andere Form von zukünftigen Modellen von Gesellschaft zu, mögen sie behaupten! „Die Klasse mit dem Überblick“ sieht sich verantwortlich für das Überleben der Menschheit. Und da kommen ihnen die Ängste aus Globalisierung und Überforderung durch Digitalisierung gerade recht. Sie vereinfachen das Weltbild des geplagten Zeitgenossen und führen ihn auf den richtigen Weg. Und wenn es sein muss, sogar mit finanzieller Macht(gekaufter Brexit usw.).

Schöne neue Welt!
Danke fürs Lesen…

berndg42; im Juli 2019

Veröffentlicht unter Lyrik | Kommentar hinterlassen

Flüchtlingspolitik(Fakten)


Kostenvergleich:

https://de.statista.com/statistik/daten/studie/665598/umfrage/kosten-des-bundes-in-deutschland-durch-die-fluechtlingskrise/

Danach entstehen also ca. 15 Milliarden EUR Kosten für den Bundeshaushalt. Im Vergleich dazu die Ausgaben für die Bundeswehr inkl. 1,5% Nato-Anteil:

https://de.statista.com/statistik/daten/studie/1251/umfrage/entwicklung-des-bruttoinlandsprodukts-seit-dem-jahr-1991/

1,5% von 3,4 Billionen BP = 50 Milliarden.

Die BRD gibt also jedes Jahr mindestens 3 mal soviel für die Tötungsmaschinerie zur Abwehr eines militärischen Überfalls aus als uns die Migration der Zugewanderten kostet. Und obendrein noch für Dinge, die für eine sichere Abwehr völlig ungeeignet sind. Statt eine wirksame Raketenabwehr selbst zu entwickeln, wird das Geld in ausländischen Einsätzen sinnlos verpulvert.

Dabei sei bemerkt, dass die Ausgaben für die Zugewanderten spielend vom Soli, den allein die Reichen zahlen, abgedeckt sind. Wir sind kein armes Land!

Und es wird ein weiterer Fakt nicht berücksichtigt, nämlich dass nach erfolgter Integration ein großer Teil der Ausgaben von den Menschen wieder erarbeitet wird und an Steuern und Sozialabgaben zurück kommt. Abgesehen von der Notwendigkeit, im Hinblick auf unsere Überalterung möglichst viele zugewanderte junge Menschen bei uns schon aus Eigennutz aufzunehmen, ist die systematische Abschiebung, die von einigen Politikern betrieben wird, nur verständlich, wenn man dahinter eine absurde geistige Fehlhaltung vermutet. Die Öffentlichkeit duldet offenbar das Agieren in den unionsgeführten Ländern und in den Bundesparlamenten, denn sonst ist es mir kaum zu erklären, wie das sog. „Geordnete-Rückkehr-Gesetz“ ohne wesentlichen Protest jetzt verabschiedet werden soll. Sammelabschiebungen nach Afghanistan sind schlichtweg unmenschlich!

In beiden südlichen Bundesländern wirken politische Persönlichkeiten aus den Unionsparteien, die nach meiner Auffassung nicht im Sinne christlicher Nächstenliebe handeln. Mancher verrät sich bei öffentlichen Auftritten durch einen abschreckenden Zynismus. Und man hat oft den Eindruck, dass die Überwachung der rechtsradikalen Kräfte in der Gesellschaft nur zögerlich wahrgenommen wird. Es ist solchen Verantwortlichen anzusehen, wie sie sich hier quälen, die richtigen Worte für eine Stellungnahme im Sinne einer mitmenschlichen Verantwortung zu finden. Es ist ihnen peinlich, Fakten zur Kenntnis zu nehmen und öffentlich zu versichern, gegen die zerstörerischen Aktionen anzugehen. Der aufmerksame Beobachter weiß ja inzwischen, dass es bei leeren Versprechen bleibt. Und so wächst der Frust über die allgemeine politische Stimmung.

Das Zusammenleben mit Politikern dieser unchristlichen Haltung ist mir zutiefst zuwider. Ich werde die Bundesländer südlich des Mains zukünftig meiden. In den Urlaub kann ich auch durch Frankreich fahren. Unter Leuten, die solche Politiker wählen und dulden, fühle ich mich nicht wohl! Man könnte sich wünschen, dass man um bestimmte Bundesländer herum hohe Zäune errichtet.

Was kann man dagegen tun? So frage ich mich schon seit einiger Zeit. Und da fällt mir das Video vom Rezo ein. Man müsste öffentlich zeigen, dass man sich durchaus wehren kann. So könnten sich alle ehrenamtlicher Helfer darin einig sein, ab sofort alle Aktivitäten einzustellen. Ein Aufschrei und Protest von tausenden demokratischen Mitbürgern gegen die negativen Kräfte. Der lethargen Gesellschaft zeigen, dass man nicht mehr freiwillig mitmacht. Und dann würde sich darstellen, wie die heimlichen Gegner zurechtkommen.

Wir Gutmenschen sind in der Überzahl!

Zeigen wir doch endlich mal Selbstbewusstsein. Nur dann können wir etwas verändern, wenn wir gleich morgen den Rücken gerade richten.

Das Grundgesetz macht eindeutige Vorgaben für die Ausübung politischer Gewalt: Vor allem gilt Artikel 1! Das Gebot zur Einhaltung von Recht und Ordnung ist zweitrangig!

Wer die Reihenfolge umkehrt, handelt gegen unsere Verfassung. Und wer ihre Botschaft nicht versteht, sollte sich wenigstens an die Regeln halten, die uns der Himmel vorgibt: Die Zehn Gebote!

Meine Maxime für ein friedliches Miteinander ist die christliche Nächstenliebe.

Bisher habe ich uneigennützig immer geholfen, wenn ich erkannt hatte, dass es eine Notwendigkeit gibt. Doch der Glaube an eine solidarische Gesellschaft geht mir fortschreitend verloren. Eines habe ich mir jedenfalls vorgenommen: Falls ich von der rechten Gesinnung in meiner Freude am Helfen eingeschränkt werden sollte, werde ich umgehend alle ehrenamtlichen Aktivitäten einstellen. Und über die Gründe werde ich verantwortungsgemäß an die demokratisch gewählten Führungspersönlichkeiten in einem öffentlichen Brief berichten. Und damit man mein Anliegen nicht verschweigt und meinen Protest unbeachtet in den Papierkorb wirft, werde ich die Magazine im TV und andere Medien informieren.

Es ist fünf vor zwölf! Der rechte Gesinnungsdruck wird mit jedem Tag zunehmend unerträglicher.

berndg42; im Juni 2019

Veröffentlicht unter Lyrik | Kommentar hinterlassen

hoffnung


über allem
liegen lügen
und zweifel
lähmend

schwebe
im nebel
der gedanken

keine worte
der tiefe
und klarheit

zwischensein
konturenlos
unverbindlich

den blick
nach unten
freudlos

das blau
des himmels
bleibt bedeckt

wann endlich
endet die nacht
der dunkelheit

erfüllt das licht
der liebe
alle herzen

lässt uns
fröhlich
tanzen
und lachen

die zeit
umarmen
einander
vertrauen

berndg42; im Juni 2019

Veröffentlicht unter Lyrik | Kommentar hinterlassen

Zu viele offene Fragen


„Stoppt die Umverteilung!“ schreien diejenigen, die in unserem Land die Wohlhabenden sind. Sie sind eigentlich dafür verantwortlich, dass das ausländische Kapital den Gang der Dinge bestimmt. Ihre politischen Freunde haben durch Untätigkeit und fahrlässige Ignoranz das Aufweiten der Schere zwischen Arm und Reich zu verantworten. Nun ja: Die Lobbykratie wählt ihre Marionetten. Und wenn diese Kritik an unserer Demokratie nur ein Verdacht sein soll, dann fehlt es mir an überzeugenden Erklärungen, die das Gegenteil nachweisen.

Die sogenannte Wahrheit wird von einer bestimmten politischen Machtunion wie ein heiliger Gral gehütet. Der dumme Wähler darf niemals merken, wie er umgangen wird. Und jetzt muss er zahlen: Die Mieten werden zur unerträglichen Belastung seiner finanziellen Möglichkeiten. Wer keine Aktien besitzt, wird nicht wahrgenommen. Also gleich unter die Brücken und in die Gefängnisse mit denen! Oder noch besser: Sollen sie doch das Land verlassen, auswandern! Dabei fehlt es an jungen Menschen überall in unserer Gesellschaft. Aber was beschließen sie? Die Kriterien für eine legale Zuwanderung werden so hoch angesetzt, dass nicht einmal ein Absolvent der Harvard-Universität eine Chance hat, hier Arbeit und Bleiberecht zu finden. Heuchelei wie immer!

Ist das nicht auch eine Form von kultureller Ablehnung? Von Rassismus und kleinbürgerlichem Fremdenhass hinter fragwürdigen Ausreden? Es gibt nicht wenige Mitmenschen, die beim Nachdenken über diese neuen Gesetze im Bündel ein Unbehagen spüren. Die ahnen, was da für eine schreckliche politische Gesinnung auf uns zukommt. Sie spüren, wie ihre Vertreter gerade noch rechtzeitig vor ihrem Abgang ihren Einfluss auf die Volksmeinung nachhaltig durchsetzen wollen. Die mit einer engen Geisteshaltung alles Fremde ablehnen und die Schuldigen für ihre Unfähigkeit zum gesellschaftlichen Konsens eine Minderheit verantwortlich machen. Diejenigen, die nichts dagegen tun können, sind Schuld an allem, was uns politisch nicht gefallen soll.

Diese grauhaarigen Großkopferten, die angeblich immerzu im Besitz der absoluten Vernunft sind, denken nur an sich und die Restlaufzeit ihres bequemen Daseins. Ohne Verantwortung für kommende Generationen und nicht mal für die eigenen Nachkommen, wenn man die Klimakrise ernst nimmt. Vielleicht glauben sie wirklich, die eigentlichen Illuminaten zu sein und nur dem Himmel gegenüber Rechenschaft ablegen zu müssen, nicht auf Erden. Eine Fehlhaltung, die ich diesen katholischen Konservativen seit jeher vorwerfe. Nichts verändern! Es könnte ja zu unserem Nachteil und gegen den Willen des Herrn sein.

Diese Minoritätspartei, diese bewusst abgespaltene Mitläuferclique, die bundesweit allein nicht mal die 5%-Hürde erreichen würde, bestimmt unser Tagesgeschehen und wie wir denken und leben sollen. Und natürlich bemerkt die Majorität ihres Wahlvolkes, die über 60-jährigen Witwen nichts davon. Die sind durchgehend unpolitisch und in ihrer naiven Grundhaltung so vertrauensvoll, dass sie sich für eine kritische Hinterfragung der Mächtigen nicht interessieren. Aus Gewohnheit oder weil sie so erzogen wurden. Aber es ist absehbar, wann diese verlässlichen Zustimmungsträger ausgestorben sein werden. Die „Zerstörung der Union“ beginnt heute. Nicht allein deshalb hat Rezo so viele Mio Klicks.

Wenn es der anderen Volkspartei nicht gelingt, diese offenen Fragen deutlich auszusprechen, dann gute Nacht Deutschland. Dann folgt der posthumane Kapitalismus. Hier hat die SPD jetzt eine einmalige Chance, dem Volk aufs Maul zu schauen. Nimmt sie die nicht wahr, wird sie untergehen. Und die Reglementierer von Rechts stehen bereit, nach dem Vorbild von China unser Leben zu „gestalten“. Nach ihren Vorstellungen und dem unseligen Glauben an den Wert der völkischen Rasse. Muss es denn erst wieder soweit kommen?

Hoffentlich treten die Alten mal einen Schritt zurück und lassen die jungen Wilden vor. Die jungen Menschen als die eigentlich Betroffenen einer falschen Willensbildung, die ihre Gedanken mal auf den Bühnen der Gesetzgebung darstellen sollten. Die weit mehr vom Fortschritt verstehen als die ewigen Skeptiker, die sich nur auf ihren Sesseln hochbezahlt ausruhen und ständig von Verantwortung reden, sich aber zu dieser ganz ungeniert nicht verpflichtet zeigen. Es gibt viele offene Fragen, die von den ewigen Ablehnern nicht beantwortet werden. Denn die wissen sie nicht, wollen es nicht oder können es nicht!

Manchmal träume ich vom großen Zusammenschluss der Roten mit den Grünen, die mit Überzeugungskraft die wesentlichen Fehler der Schwarzen und Braunen für jeden erkennbar aufdecken könnten. Es wäre ihnen ein Zulauf für eine Mehrheit sicher, wenn sie sich alsbald in der Kunst üben würden, alltäglich Transparenz und Verständlichkeit ihres Handelns darzustellen. Wenn sie die von den politischen Gegnern ständig wiederholten Phrasen vom Untergang der Wirtschaft als vorsätzlich geäußerte Unwahrheiten verdeutlichen. Diese Angst als bloße Propaganda und unreale Bedrohung aufdecken und gute Argumente in einer öffentlichen Diskussion dagegen stellen. Es fehlt die für jeden verständliche Auseinandersetzung der mächtigen Kräfte ohne Scheinwahrheiten und Lügen. Ein Weiterso durch Absprachen im Hinterzimmer darf nicht mehr stattfinden.

Aber es wird wohl nur mein Traum von Demokratie bleiben.

berndg42; im Juni 2019

Veröffentlicht unter Lyrik | Kommentar hinterlassen

melancholie


über
den wellen
meiner tage
liegt die
schwermut

atme tief
zähle nicht
die tränen

zarte töne
fallen vom
himmel
tröstend

bin allein
und ahne
alle wesen

teilen mit mir
endlose
sekunden

getragen
von der musik
der herzen
spüre ich
den takt
des lebens

berndg42; Juni 2019

Veröffentlicht unter Lyrik | Kommentar hinterlassen

falling slowly


Well, alles ist so konturenlos beliebig. Alle machen, was sie wollen. Was sie nicht können. Was sie nicht bezahlen müssen. Was sie aber immer mehr wollen. Doch was wollen sie wirklich?

Falling slowly in die Tiefe der Depression? Und wen berührt das ? Ist dort jemand am Horizont der Wünsche? Einer, der uns wieder eine verlorene Ordnung geben kann? Wo sind sie, die Leitbilder einer Kultur, für die es sich zu leben lohnt?

„Wir kaufen dein Auto.de“! NEIN, mein Auto kauft ihr nicht!
Ich kann es nicht mehr hören. Dieses Wort „KAUFEN“!

Behaltet doch euer verdammtes Geld. Ist ohnehin nur eine endlose Folge von 1 und 0 in den Servern, irgendwo in der Welt. Und ohne Money würdet ihr euch langweilen, wetten?
Denn euch ging die Phantasie verloren! Ihr habt keine Träume. Verloren gingen euch wesentliche Bilder und Gefühle der inneren Zufriedenheit, die ihr Glück nennt.

Und da kritisiert auf YouTube ein junger Mann die lähmende Politik der letzten Jahre. Möchte eine Partei zerstören, die von überalterten Typen beherrscht wird. Er schreit deutlich sein Unbehagen heraus.

Hoffentlich erreicht er 10 Mio Klicks. Es muss was geschehen! Dringender als manchem bewusst ist.

„Wir kaufen dein Auto Punkt de.“ Diese ständige Wortkacke. Klebt an mir, wie von lästigen Fliegen, die auf dem Mist dieser Zeit leben.

Sanfte Töne der Versöhnung werden belächelt. Von den strammen Burschen, die mit den Glatzen über einem begrenzten Horizont. Diese primitiven Undergrounder, die die Leute auf ihre Geistesenge einschwören wollen. Listig wie alte Füchse ihre politischen Mitläufer:

„Das Volk ist doof! Holen wir uns doch, was wir kriegen können!“

Verschwörer am Rand der Demokratie, die bald keine mehr sein wird, wenn wir nicht wachsam bleiben.

Überall diese rührigen Retter der Werte. Und ebenso laut lügen sie alltäglich die vermeintliche Bedrohung durch „illegale“ Zuwanderung. Die Zahlen werden nicht wahrgenommen. Den mathematischen Begriff der MENGE kennen die nicht. Und Relationen von Mengen natürlich auch nicht.

Von den über 60 Mio hilflosen Flüchtlingen lebt der größte Teil in unmittelbarer Nachbarschaft ihrer Heimat. Und mal nüchtern betrachtet:

Selbst wenn 50 Mio nach Europa einwandern würden, wären sie keine ernste Bedrohung für uns!!!
Das sind gerade mal 10% der Einwohner. Mehr nicht! Und mehr würden auch nicht kommen wollen. Das kann die Wissenschaft verlässlich vorhersagen.

Haben wir denn so schwache Regeln und Gesetze, dass wir uns vor illegalem Verhalten einer Minderheit fürchten müssten? Bei uns bekommt jeder, was er verdient. Ansonsten gibt es Gerichte und Gewerkschaften, letztlich noch freie politische Wahlen. Unsere System sind doch abgesichert und so stabil, dass auch einige Millionen uns nicht ins Unglück bringen würden. Basta!

Was wäre aus den USA ohne Zuwanderer(Einwanderer) geworden?

Verdammt nochmal! Begreifen denn die Leute nicht, dass da egoistische Zeitgenossen versuchen, uns Angst zu machen. Das sind die wahren Verführer in unseren Demokratien, die eine intrinsische Gefahr sind. Sie wollen ihr Süppchen kochen. Auf unsere Kosten natürlich. Siehe oben.

Die Welt wird komplizierter. Die Angst vor Veränderungen erschreckt die Menschen. Es ist anstrengend, die modernen Anforderungen zu erfüllen. Gewohnte Vorgänge des alltäglichen Ablaufs unserer Geschäftigkeit fallen weg. Wir müssen ständig umlernen. Uns auf neue Gewohnheiten einstellen. Von der Banküberweisung am PC bis zum Verstehen dafür, dass man unter 10 Euro nicht mit der Karte bezahlen kann. Und Parkgebühren mit dem Handy abgelten, ist auch eine Neuerung, die ich erst seit gestern praktiziere.

Man kommt kaum noch mit. Ist es da verwunderlich, dass die Bürger lieber alle Entscheidungen denen da oben überlassen? Mache ich doch einfach mein Kreuz da, wo ich es immer machte. „Ich blicke nicht mehr durch!“ sagen viele alten Leute. Und die Jungen blicken teilnahmslos an ihnen vorbei.

Alles wurde konturenlos beliebig, …was kommt danach?

berndg42; 24. Mai 2019

Veröffentlicht unter Lyrik | 1 Kommentar