Monatsarchiv: Dezember 2016

Was kommt nach dem Jahr der Lügen?


So hat es der Kabarettist Nuhr genannt: „Ich bins… nur(Nuhr).“ Der designierte Präsident der USA hat die atomare Aufrüstung verkündet: „Solange, bis die Welt Vernunft annimmt!“ Russland reagierte mit gleichem Vorhaben. Was schließen wir daraus? Wenn man auf Berlin schaut, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Lyrik | Kommentar hinterlassen

unsere tränen


nebelweiß bedeckt der himmel den stein den felsen der stille glockenklang in der ferne unsere freunde in andacht die ruhe des friedens liegt über uns hält uns geborgen schwarzer rauch verkündet unheil und verderben die flammen des hasses erscheckend und … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Lyrik | Kommentar hinterlassen

hier bin ich allein


es trägt mich fort es trägt mich weit es trägt mich stumm und ohne halt es ist der klang der macht der tiefe schmerz die starke kraft die weisheit der nacht jubelnd stimme ich ein in den chor der seelen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Lyrik | Kommentar hinterlassen

Ich schäme mich


für mein Land, in dem es wieder Leute gibt, die mit vollem Bewusstsein oder nicht auf fragwürdige Weise Wählerstimmen einfangen wollen. Die Konservativen haben ja schon immer die Angst vor Veränderung in den Menschen wach gehalten. Nun aber setzen sie … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Lyrik | Kommentar hinterlassen

zeitenlos


zeitlos sinnend und ja und ja und ja und ja diese töne dieser himmel und ja und ach und immer so dieselben stimmen im milden licht geformten sinns durch stille zeiten langer zeit hinzu durch mich durch dich zu uns … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Lyrik | Kommentar hinterlassen

Abschiebung


Da wird darauf hingewiesen, dass inzwischen dreitausend Afghanen freiwillig in ihr Land zurückgekehrt sind. Dieses Bild soll vermutlich von einem krassen Fehler der Politik ablenken. Es kann doch keine Rechtfertigung dafür sein, dass internationales Recht gebrochen wird! Es gibt immer … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Lyrik | Kommentar hinterlassen

Wie geht es weiter?


Täglich stelle ich mir diese Frage. Da ist der Krieg in Syrien. Da ist die Abschiebung von Flüchtlingen nach Afghanistan. Da ist vor uns die Unsicherheit der nächsten Bundestagswahl. Die Abschiebung erzeugt in mir die pure Abwehr. Die Befürworter, vor … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Lyrik | Kommentar hinterlassen