ICH HABE ANGST!


Da hält Greta Thunberg eine Rede vor den EU-Verantwortlichen. Anschließend machen sich schwachsinnige Typen darüber lustig. Da haben wir endlich einen halbwegs akzeptablen Weg gefunden, die zu uns zugewanderten Flüchtlinge zu versorgen. Ein Land, das nicht arm ist, hat mit einer einmaligen Geste der ganzen Welt gezeigt, wie man im Sinne der Nächstenliebe auch mal etwas abgeben kann. Und dann macht ein Herr Seehofer wieder ein Gesetz, das mich erschreckt. Der ängstliche Bürger soll Befriedigung erfahren, wenn die kriminellen Ausländer abgeschoben werden. Und wer zeigt mit dem Finger auf die Betrüger in Anzug und Krawatte? Aber schlimmer noch, auch diejenigen, bei denen man keinen triftigen Grund für ihre Flucht verwaltungstechnisch ermitteln konnte, werden demnächst auch vor der gewaltsamen Verfrachtung in Gefängnisse gebracht. In welcher Zeit leben wir denn? Geht es uns gut oder so schlecht, dass ich Fremde um jeden Preis abweisen muss? Dass ich lernen muss, die Menschen aus einer anderen Kultur abzulehnen. Dass ich endlich die These von der drohenden Islamisierung Europas akzeptieren soll?

Aus welchen Gründen auch immer, die Handlungen und Meinungen einiger Politiker sind mir einfach verdächtig. Kann man da mit ruhigem Gewissen zusehen?

Mein Herz wird erst dann wieder zufrieden schlagen, wenn diese unchristlichen Zeitgenossen nicht mehr das Sagen haben. Wenn eine Stimmung des Friedens und der Brüderlichkeit meinen Alltag wieder bereichert, nicht Hass und Fremdenfeindlichkeit. Ich liebe alle Menschen, auch diejenigen, die mir gelegentlich in Lederhosen über den Weg laufen. Sollen die alten Herren doch endlich in den Ruhestand gehen und nicht anhaltend die Jugend verunsichern. Die wird noch Probleme genug haben, wenn man nach der verfehlten Klimapolitik die Schuldigen bennen wird. Jenseits von Hass und Gier gibt es eine schönere Welt als unser Medienalltag gegenwärtig abbildet, in dem der Konsum als Religion vorherrschend ist.

Es sind die Konservativen, die den Brexit wollen!

Und diese alten Betonköpfe mit ihrer Ideologie des Verweigerns fortschrittlicher Veränderungen haben schon genug Schaden angerichtet. Überall sitzen die an den Hebeln der Macht. Und auf dem Höhepunkt der Flüchtlingskrise haben diese kleinbürgerlichen Egoisten, diese Mitläufer und Wegbereiter des Wiedererstarkens des sog. Völkischen Bewusstseins, ihre menschenverachtende Fratze erschreckend deutlich gezeigt. Wir dürfen ihnen nicht auf den Leim gehen. Denn sie kommen unter dem Mantel des seriösen Bürgers daher und wollen nichts anderes als den Wählern ihre sog. Politische Vernunft verkaufen. Es ist dringend geboten, sie daran zu hindern, alle achtzig Jahre wiederkehrend ihre unheilvolle Weltanschauung zu reaktivieren. Als Kriegskind kann ich mich noch gut an das Elend erinnern, das sie hinterlassen hatten. Mit verkapselten Tuberkuloseherden in der Lunge weiß ich jetzt als alter Mann, dass man das Erwachen dieses Ungeistes unbedingt verhindern muss. Seid bitte alltäglich wachsam und zeigt euren Protest!

Ich habe Angst vor Rassismus und Nationalismus. Mit jedem falschen Versprechen zur Sicherheit und Ordnung verlieren wir demokratische Freiheiten. Ich habe Angst vor der schleichenden Verrohung staatlicher Gewalt. Und ich habe Angst vor der totalen Überwachung in einem inhumanen, repressiven Polizeistaat.

berndg42; 17. April 2019

Werbeanzeigen

Über berndg42

Jahrgang 1942, "die Wahrheit hat keine Lobby!" Hier noch eine Selbstdarstellung: Lieber Tristan, herzlichen Dank für die Nominierung! Mit so viel Aufmerksamkeit hatte ich beim Eröffnen meines Blogs nie gerechnet. Als ehemaliger Sachbearbeiter im Staatsdienst befasste ich mich jahrelang mit Verwaltungsdeutsch, mutierte dann aber als Pensionär zum Hobbyschreiber. Alles begann mit dem Beitritt zu einem Schreibverein. Doch der Zwang zum monatlichen Abliefern von Texten war mir bald zu anstrengend, wechselte deshalb zur „Lyrikecke.de“. Da poste ich heute noch die hier gespiegelten Beiträge, doch nicht alle. Und bei WordPress hat man die Möglichkeit, auch nachträglich beliebig oft Korrekturen zu machen. Ich bin also ganz Herr meines Blogs und bestimme selbst, was ich verantworten kann. Kommentare sind mir lieb, Bewertungen von Beiträgen anderer Blogger aber fallen mir nicht leicht. Denn um gerecht zu sein, muss man sich tief einarbeiten. Und dazu fehlt mir die Zeit, weil ich noch mit vielen anderen Dingen beschäftigt bin. Große Freude habe ich mit Grundschülern der Jahrgansstufe vier. Sie lernen bei mir, wie Technik unseren Alltag bestimmt und welche Bedeutung das naturwissenschaftliche Wissen und seine Anwendungen für unsere Zukunft haben. Auf einer eigens dafür eingerichteten Website: http:quietscheradio.de kann man sich über meine Aktivitäten informieren. Die Lehrkräfte in Grundschulen sollten mehr Anerkennung und Unterstützung durch die Gesellschaft erfahren! Die politischen Institutionen kümmern sich nicht genug um die Anforderungen unserer Zeit. Sie reagieren eher träge auf notwendige Anpassungen und konzentrieren sich vorwiegend auf die Erfüllung aktueller Wünsche der Bürger in konservativer Weise, leider ohne kreative Weitsicht in ihren Entscheidungen. G8 oder Bologna-Reformen bieten Stoff für Schlagzeilen, aber helfen nicht wirklich Schülern und Studierenden. Sie sind Themen für die spekulative Sammlung von Wählerstimmen, oft nicht mehr als Stimmungsmache. Die Wirtschaft schielt nach Nachwuchs aus dem Ausland. Manchmal frage ich mich, ob wir denn wirklich alle so blöd sind, weil wir uns solche Unfähigkeiten der Verantwortlichen gefallen lassen. Gegen den unerträglichen Egoismus, den man heute überall erkennen kann, hilft nur, selbst die Dinge in die Hand zu nehmen. Dazu habe ich mich im Alter entschlossen. Und es tut gut, Sinnvolles zu tun. Vielleicht finden sich ja Mitmacher. Deshalb hier mein Weckruf für mehr soziales Verhalten und freiwillige, unentgeltliche Leistungen. Herzlichen Gruß und viel Erfolg mit Deinem Blog; Bernd
Dieser Beitrag wurde unter Lyrik veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu ICH HABE ANGST!

  1. lyrifant schreibt:

    Ich teile Deine Angst. Leider.

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s